Wachsendes Medieninteresse am Thema Pfandkredit

23. September 2022

Leihamtsmitarbeiter Frank Kucharski im Interview für stern TV | Foto: Axel Heiter

Inflation und steigende Energiepreise beschäftigen die Menschen. Doch Funk und Fernsehen wollen ihrem Publikum nicht nur schlechte Nachrichten, sondern auch gute Tipps übermitteln. Da sich ein Pfandkredit hervorragend dazu eignet, temporäre Geldprobleme zu überbrücken, rückt auch das Mannheimer Leihamt in den Mittelpunkt der Berichte.

„Dreharbeiten für stern TV“ – die Hinweise auf das Kamerateam im Leihamt waren am 20. September nicht zu übersehen. Es herrschte große Neugierde: Hilft ein Pfandkredit wirklich, wenn Krisen zu finanziellen Herausforderungen für Familien und Unternehmen führen? Wie läuft das eigentlich alles ab? Und welche konkreten Erfahrungen machen die Kunden mit Pfandkrediten?

Unsere Mitarbeiter:innen nahmen sich gerne die Zeit, den Medienvertretern alles zu erläutern und sie durch das Haus zu führen. Uns ist wichtig, transparent zu sein und den Bürger:innen durch die Berichterstattung zu vermitteln: Das Leihamt ist in schweren Zeiten für seine Kunden da! So war es erst jüngst, als die Coronapandemie für außergewöhnliche Belastungen sorgte („hallo Deutschland“ berichtete), und so ist es auch jetzt.

stern TV zu Besuch

Das Leihamt in den Medien

Der Beitrag für stern TV wird voraussichtlich am 28. September ab 22.30 Uhr ausgestrahlt. Weitere Informationen zu stern TV finden Sie auf der Webseite www.sterntv.de.

Neue Berichte über das Leihamt und Pfandkredite gab es in den vergangenen Wochen unter anderen in der ZDF-Sendung WISO, beim SWR Radio und in der RHEINPFALZ (kostenpflichtiger Artikel). Der Mannheimer Morgen schreibt (ebenfalls kostenpflichtig), dass die Zahl der Neukunden im Leihamt um 50 Prozent gestiegen sei. Die Zeitung wies zudem auf die neugeschaffene Möglichkeit hin, Designertaschen als Pfand zu hinterlegen.

Mehr dazu erfahren Sie ebenfalls hier im Blog.

 

Autor: Markus Biedermann

ZDF-Beitrag zeigt das Leihamt in Corona-Zeiten

11. Februar 2021

Goldschmiedemeisterin Beate Wagenbach | Foto: Axel Heiter

Das Leihamt ist auch in schweren Zeiten für seine Kunden da. Darüber berichtet das ZDF in seiner Sendung „hallo deutschland“.

Das Leihamt bleibt in Krisenzeiten geöffnet, um den Mannheimer Bürgern schnell und unbürokratisch zu helfen. In der aktuellen Pandemielage ist das nicht anders als in den vergangenen 211 Jahren.

Viele Menschen geraten aufgrund der Umstände unverschuldet in finanzielle Engpässe. Betroffen sind nicht zuletzt Berufstätige und Unternehmerinnen aus der Gastronomie, der Veranstaltungswirtschaft oder selbstständige Kulturschaffende. Das Leihamt bietet den Pfandkredit, um Liquiditätsengpässe kurzfristig zu überbrücken.

 

Das Leihamt bei „hallo deutschland“

Das Fernsehteam rund um Autor Matthias Hoffmann schaut unserer Goldschmiedemeisterin Beate Wagenbach bei der Arbeit über die Schulter, spricht mit Geschäftsführer Jürgen Rackwitz und liefert insgesamt einen interessanten Einblick in unsere Arbeit.

Der siebenminütige Beitrag ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/leihhaus-mannheim-100.html

Aus der Beschreibung: „Gerade während der Pandemie laufen die Pfandhäuser auf Hochtouren. Für viele ist das Leihamt in Mannheim die letzte Rettung.“

Das Video bleibt bis zum 29. Januar 2022 online.

 
Autor: Markus Biedermann